Schule macht Energie > Schule macht Energie

Schule macht Energie eG

Die Folgen des Klimawandels sind bereits unübersehbar und werden dramatisch werden, wenn es uns nicht gelingt den Ausstoß von Klimagasen, vor allem CO2 deutlich zu reduzieren. Neben dem effizienten Einsatz und reduzierten Verbrauch von Energie ist die ökologische Erzeugung von Energie aus regenerativen Quellen ein wichtiger Baustein, um dieses Ziel zu erreichen.

 

Aus diesem Grund haben wir uns zusammengefunden, um mit einer Energiegenossenschaft Projekte zur regenerativen Energieerzeugung zu realisieren. Die ersten Projekte waren Photovoltaik-Anlagen auf der Französischen Schule und der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Schule in Tübingen sowie dem Otto-Hahn-Gymnasium in Ostfildern-Nellingen.

 

Ende 2010 haben wir eine weitere Anlage auf der Grundschule Hechinger Eck in Tübingen errichtet und unsere Anlagen auf der Französischen Schule und der Geschwister-Scholl-Schule erweitert.

 

In der Zwischenzeit sind weitere Anlagen auf der Walter-Erbe-Realschule, der GWG Pfrondorf sowie der Neuen Arbeit in Reutlingen dazugekommen. Mit diesen 7 Anlagen erzeugen wir mindestens soviel Strom wie in den Schulen und Einrichtungen verbraucht wird, und leisten damit einen erheblichen Beitrag zur Verringerung des Kohlendioxidausstosses.